Bewerbung

Um am Braunschweig-Kolleg in den Vorkurs aufgenommen werden zu können, müssen Sie:

1.  im ersten Halbjahr der Aufnahme 19 werden,
2.  der deutschen Sprache in Wort und Schrift mächtig sein,
3.  einen Hauptschulabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss besitzen.

Um am Braunschweig-Kolleg in die Einführungsphase aufgenommen werden zu können, müssen Sie

1.  im ersten Halbjahr der Aufnahme 19 werden,
2.  eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine mindestens zweijährige Berufstätigkeit nachweisen können,
3.  den Sekundarabschluss I – Realschulabschluss erworben oder den Vorkurs erfolgreich abgeschlossen haben.

Um am Braunschweig-Kolleg als sog. „Quereinsteiger“ in die Qualifikationsphase aufgenommen zu werden, bedarf es einer intensiven Beratung. Bitte wenden Sie sich an den Oberstufenkoordinator Herrn Bethge.

 

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:

1.  Aktueller und lückenloser tabellarischer Lebenslauf
2. Schulzeugnis des (zuerst) erreichten Schulabschlusses (Hauptschule, Realschule, Gymnasium, Gesamtschule)
3. Zeugnis/se aller danach erfolgter Abschlüsse
4. Nachweis über die Ausbildung (letztes Berufsschul- und Prüfungszeugnis) bzw. Nachweis über alle Beschäftigungszeiten bzw. Ersatzzeiten (z. B. Wehrdienst, Zivildienst, Arbeitslosigkeit, Erziehungszeiten (Vorlage der Geburtsurkunde/n), Führung eines Haushalts mit Kindern und/oder Pflegebedürftigen)
5. Porto- und Verwaltungspauschale in Höhe von 5,00 €
6. Ausgefülltes Anmeldeformular mit aufgeklebtem Passbild

Bitte vereinbaren Sie mit unserer Sekretärin (Frau Neumann, Tel. 0531/262-1036, E-Mail: kirsten.neumann@bsk-agy.de) einen Termin zur Abgabe Ihrer Bewerbungsunterlagen.

Falls Sie die Unterlagen nicht persönlich einreichen können, benötigen wir von allen Nachweisen (Schul- und Berufsabschlusszeugnisse, Ersatzzeiten) eine beglaubigte Fotokopie. Alle Nachweise, die nicht beglaubigt sind oder nicht im Original vorgelegen haben, können wir nicht akzeptieren. Die Porto- und Verwaltungskostenpauschale in Höhe von 5,00 € muss BAR entrichtet werden. Eine ersatzweise Zahlung in Briefmarken ist nicht möglich.

Weitere Informationen können Sie dem Informationsblatt entnehmen.